Skip to main content

Wohncontainer

Der Einsatz von Wohncontainern steht für Zeitersparnis, Flexibilität und minimalem Kostenaufwand. Wohncontainer kommen sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich zum Einsatz und bieten unter anderem eine dauerhafte oder auch Langzeit Lösung für das Schaffen von Wohnraum.

Einsatzmöglichkeiten von Wohncontainern

Im gewerblichen Segment wird ein Wohncontainer vorwiegend für zusätzliche Lager-, Arbeits- und Bürofläche verwendet. In diesem Fall spricht man häufig von einem Bürocontainer oder einem Lagercontainer. Der private Nutzer setzt einen solchen Container hingegen als Garten- oder Ferienhaus ein. Reicht der tägliche Bedarf an Arbeits- oder Wohnfläche nicht aus, ist der Einsatz von einem Wohncontainer inzwischen zu den häufigsten „Erweiterungsvarianten“ geworden. Aber auch als Ferienhäuser werden die mobilen Containergebäude eingesetzt. Des Weiteren entscheiden sich immer häufiger auch Selbstständige oder Freiberufler für die Anschaffung eines Wohncontainers, um diesen dann als Homeoffice einzurichten. Mittels einer entsprechenden Gestaltung und viel Glas können Wohncontainer auch als Verkaufsfläche genutzt werden.

Technische Aspekte und Materialien

Wohncontainer werden aus Isopaneelen hergestellt und sind in unterschiedlichen Stärken im Bereich der Böden, Decken und Außenwänden erhältlich. Eine optische Veredelung der Wohncontainer ist ganz nach Ihren individuellen Wünschen möglich.

Werden mehrere Container aneinander- bzw. zusammengestellt, kann beinahe jede beliebig große Arbeits- oder Wohnfläche entstehen. Zudem ist es möglich, dass die Wohncontainer übereinander gestapelt werden und so ein mehrstöckiges Containerhaus entsteht. Mit den zahlreichen Materialien für den Außen- und Innenbereich können Sie ein hochmodernes „Gebäude“ schaffen.

Voraussetzung des Standortes

Um einen Wohncontainer sicher aufstellen zu können, muss der Untergrund Voraussetzungen erfüllen. Zum einen gibt es hier die Möglichkeit mit Pflastersteinen zu arbeiten, welche entsprechend verlegt werden oder als Alternative das Gießen einer leichten Betonplatte. Letzteres ist vor allem dann zu empfehlen, wenn es sich um einen größeren Bau durch Wohncontainer handelt.

Vorteile von Wohncontainern im Überblick

– freie Planungsmöglichkeiten
– enorme Flexibilität
– attraktiver Preis
– niedrige Anschaffungskosten
– Nutzbarkeit bereits wenige Wochen nach der Bestellung
– kombinieren einzelner Module zu einem komplexen System

Die Kosten von einem Wohncontainer

Wenn Sie sich für den Erwerb eines Containers zum Wohnen interessieren, dann sollten Sie mit Kosten von rund 400 bis über 1.000 Euro je Quadratmeter rechnen. Wichtig zu wissen dabei, je größer Ihr Containerhaus werden soll und je mehr Wohncontainer Sie miteinander verbinden möchten, desto kostengünstiger wird der Quadratmeterpreis. Zzgl. zum Preis pro Quadratmeter kommen Kosten für Sonderwünsche und Transportkosten.

Wir bieten Ihnen gerne eine kostenlose und unverbindliche Beratung rund um das Thema Container an. »



Wir bieten Ihnen gerne eine kostenlose und unverbindliche Beratung rund um das Thema Container an. »